TOP

Author: Claudia Weber

15 historische Gebäudekomplexe erzählen im Freilichtmuseum Seiffen vom früheren Arbeits- und Familienleben im Erzgebirge.

Der Maler erwanderte sich sächsische Landschaften und verewigte sie in seinen Werken.

Die Familie von Schönburg hat ihre Spuren vor allem in Waldenburg und Glauchau hinterlassen.

Historisch bedeutende Kamelien, Hortensien und weitere Zierpflanzen werden auf dem früheren Rittergut in Zuschendorf bewahrt.

Die Museumspädagoginnen im Chemnitzer smac lassen einen Ausflug in die Geschichte zum kleinen Abenteuer werden.

Der Schriftsteller Erich Kästner wurde 1899 in der Dresdner Neustadt geboren und verband viele Erinnerungen mit diesem Viertel.

Das große Reisemagazin bündelt Ausflugstipps aus ganz Sachsen.

Zwischen Bischofswerda und Zittau führt der Wanderweg auf 128 Kilometern über zahlreiche Gipfel.

Den Zwinger und andere barocke Bauten verdankt Dresden dem berühmten Kurfürsten und seinem Architekten.

In einem spätmittelalterlichen Gebäudeensemble im Herzen der Stadt erzählt das Museum die Geschichte Zwickaus.

Die anspruchsvolle, 22 Kilometer lange Tour führt zu zahlreichen Aussichtspunkten rund um Erlbach im Vogtland.

Die malerische Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft im Osten Sachsens ist ein Naturparadies mit UNESCO-Status.

Fünf Tipps zum Klettern, Wandern und Naturerleben mit Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren

Den Landschaftspark des Schlosses Krobnitz in der Oberlausitz ließ Graf von Roon vor 150 Jahren anlegen.

Das majestätische Schloss im Müglitztal ist in 800 Jahren von oben nach unten gewachsen.

Fitte Kinder ab etwa sechs Jahren können den Aufstieg auf die 793 Meter hohe Lausche gut meistern.

Die sächsischen Kurfürsten hatten die Stadt an der Elbe einst zu ihrer Lieblingsresidenz erkoren.

Die Blockline verspricht Mountainbike-Abenteuer für die ganze Familie und auch der Sportpark Rabenberg ist auf Kids eingestellt.

Vom Hochgebirge bis zu den Tropen entführen botanische Gärten in Sachsen in die verschiedensten Pflanzenwelten.

Die einstige Residenz des Freiherrn Dathe von Burgk beherbergt heute hochkarätige Kunst und Ausstellungen zur Bergbau- und Regionalgeschichte.

Das vom Fürsten Pückler geschaffene Gartenparadies in der Oberlausitz und Polen steht seit 2004 auf der UNESCO-Welterbeliste.

Saurier, mittelalterliche Türme und Monstergolf – Bautzen in der Oberlausitz bringt die ganze Familie zum Staunen.

An warmen Sommerabenden kann man rund um die Elbe ganz wunderbar die Seele baumeln lassen.

Wie entdeckt ein Urlauber vom Bodensee den beliebtesten Wanderweg der Sächsischen Schweiz? Ein Erlebnisbericht.

Der Landsitz des Universalgelehrten und Nobelpreisträgers Wilhelm Ostwald war Anlaufpunkt für Wissenschaftler aus aller Welt.

Seit 25 Jahren gastiert der Motorrad Grand Prix Deutschland auf der legendären Rennstrecke bei Hohenstein-Ernstthal.

Eine 26 Kilometer lange Rundtour zwischen Dresden und Radebeul lockt mit herrlichen Ausblicken und vielen Gelegenheiten für kulinarische Stopps.

Einzigartige Holzhäuser mit historischem Charme prägen die hübschen Dörfer der Oberlausitz.

Die Kirnitzschtalbahn bringt seit 125 Jahren Kurgäste, Wanderer, Einheimische und Touristen von Bad Schandau zum Lichtenhainer Wasserfall.

Deutschlands ältester Binnenleuchtturm nahe Dresden war einst Teil einer maritimen Fantasielandschaft der sächsischen Kurfürsten.