TOP

Ein Familienausflug nach … Schöneck

In der Skiwelt Schöneck sind kurze Wege Trumpf. Vom Parkhaus oder dem praktischen Bahn-Haltepunkt „Ferienpark“ gelangen kleine und große Skifans in wenigen Minuten zu Pisten, Loipen und Rodelhang. Und die Aussicht hier auf dem „Balkon des Vogtlandes“ ist bei sonnigem Wetter grandios.

Zwei Kilometer Skipisten mit tollem Ausblick

Den Panoramablick gibt es in der mit 800 Metern höchstgelegenen Stadt des Vogtlandes beim Skifahren gratis dazu. Auf insgesamt fast zwei Kilometern Pisten bietet die Skiwelt Schöneck als einziges zertifiziertes familienfreundliches Skigebiet Sachsens Wintervergnügen pur.

Das Alpinareal direkt hinter dem IFA Ferienpark kann komplett beschneit werden. Hier beginnt die schwungvolle, über 800 Meter lange Fahrt den Hang Hohe Reuth hinunter: Rote und blaue Pisten führen zur Talstation, dem tiefsten Punkt der Schönecker Skischaukel.

Skifahrer am Alpinhang in Schöneck

Die 800 Meter lange Piste am Hang Hohe Reuth kann komplett beschneit werden. Foto: J&J Media

Unten angekommen, hat man die Wahl – entweder man macht es sich gleich wieder im Vierer-Sessellift bequem und startet dann erneut am großen Hang oder man wagt die Herausforderung für Anspruchsvolle, denn am Gegenhang Streugrün ist auf der schwarzen Piste über 510 Längen- und 110 Höhenmeter skifahrerisches Können gefragt (Anm. d. Red.: Der Sessellift Streugrün wird in dieser Saison wegen Schneemangels leider nicht mehr laufen.).

Wer sich das nicht traut, für den gibt es noch die beiden Abfahrten am Zauberteppich und am Schlepplift Schießhausberg. Der 135 Meter lange Zauberteppich ist besonders bei Rodlern und Skianfängern beliebt. Erfahrene Skilehrer stehen mit Rat und Tat zur Seite, Equipment kann vor Ort ausgeliehen werden.

Kinder in der Skischule

In der Skischule lernen Kinder das Einmaleins des Skifahrens. Foto: Sandra Engelbrecht

Nach dem Langlauf ins Erlebnisbad

Jenseits des Kreisverkehrs an der Klingenthaler Straße und nur rund 150 Meter vom zentralen Parkhaus entfernt, beginnt das 35 Kilometer lange gespurte Ortsloipennetz von Schöneck. Ideal für kleine Kinder ist die 1,4 Kilometer lange Familienloipe rund um das Meilergebiet. Etwa auf halber Strecke befindet sich der Imbiss an der Meilerhütte.

Drei Frauen im verschneiten Wald beim Winterwandern

Beim Winterwandern kann man die Natur entspannt genießen. Foto: J&J Media

Für längere, ambitioniertere Langlauftouren durch den verschneiten Winterwald oder über Wiesen und Felder bieten sich ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten. In Schöneck beginnt auch die bekannte Kammloipe nach Johanngeorgenstadt. Und für Bewegung gänzlich ohne Ski an den Füßen locken mehrere Winterwanderwege.

Als schöner Abschluss des Tages oder für eine Pause vom Wintersport ist das tropische Erlebnisbad „Aqua World“ im IFA Hotel & Ferienpark ideal. Hier gibt es alles, was Kindern Spaß macht: eine Riesen- und eine Wildwasserrutsche, ein Lagunen- und ein Wellenbecken.

Kleinkind beim Spielen im Schwimmbad

Plantschen nach Herzenslust heißt es im tropischen Erlebnisbad des IFA Ferienparks. Foto: J&J Media

Mehr aus der Reihe „Ein Familienausflug nach …“

Oederan

Eibenstock

Jonsdorf

Hinterhermsdorf

Oberwiesenthal

Olbernhau

Augustusburg

Altenberg

Markneukirchen

Freiberg

Post a Comment