TOP

Curling in Geising: Schach auf dem Eis

Knapp 20 Kilogramm wiegt das Sportgerät von Martina Meißner. Ein beträchtliches Gewicht für eine so zierliche Frau. Kraft braucht sie für den massiven Granitstein jedoch fast keine – vielmehr sind Geschicklichkeit, Kondition und Beweglichkeit gefragt, damit der „Rock“ beim Curling zielgenau übers Eis gleitet.

Martina Meißner beim Curling in Geising

Martina Meißner ist die Vorsitzende des 1. Sächsischen Curlingvereins in Geising. Foto: Egbert Kamprath

Seit der Junioren-Weltmeisterschaft, die im Jahr 2000 im heimischen Gründelstadion ausgetragen wurde, sind die Geisinger begeisterte Curler. Der kurz zuvor gegründete 1. Sächsische Curlingverein zählt 26 Aktive, die vor allem im Juniorenbereich deutschlandweit Erfolge feiern.

Präzision und Taktik sind gefragt

Curling ist mit dem Eisstockschießen verwandt und kommt ursprünglich aus Schottland. Dort, in Kanada und der Schweiz hat der Sport heute die meisten Anhänger. Ein gutes Auge, Präzision und Taktik sind das A und O, wenn es darum geht, die eigenen Steine möglichst gut im Zielbereich, dem Haus, zu platzieren oder einen gegnerischen Stein von dort zu verdrängen.

Curlingsteine und Besen

Curling ist mit dem Eisstockschießen verwandt. Foto: Egbert Kamprath

Kein Wunder, dass Curling auch als „Schach auf dem Eis“ bezeichnet wird. Erschwert wird das Ganze durch die Drehung des Steins, der eine parabelförmige Kurve beschreibt. Hier kommen die Curlingbesen ins Spiel. Durch Wischen vor dem Stein läuft dieser gerader und verliert weniger schnell an Tempo.

Beim Gästecurling ins Schwitzen kommen

Gerade das Wischen sorgt gelegentlich für Schmunzeln. Wer Curling aber als „Hausfrauensport“ belächelt, wird spätestens dann eines Besseren belehrt, wenn er es in Geising selbst ausprobiert. Beim Gästecurling gibt es die Gelegenheit, sich für zwei Stunden auf dem Eis zu beweisen und beim Wischen womöglich richtig ins Schwitzen zu kommen.

Sportler beim Curling

Der Verein besteht seit über 20 Jahren. Wer neugierig auf Curling ist, kann den Sport in der Eishalle Geising ausprobieren (nach Anmeldung). Foto: Phillip Maethner

Nach Regelkunde und Einweisung treten die Teams zum Duell an. Wenigstens acht Personen sollten sich für das Gästecurling anmelden, damit zwei Mannschaften gebildet werden können. Der sanfte Sport eignet sich unabhängig vom Alter für jeden, der fit ist. „Unter den Gästecurlern sind viele ‚Wiederholungstäter‘“, weiß Martina Meißner. Auch sie selbst fand über ein Schnuppertraining Gefallen am Curling und ist heute Vereinsvorsitzende in Geising.

Claudia Weber

Das Gästecurling in der Eishalle „Gründelstadion“ findet nach Anmeldung in der Regel freitags statt. Mehr Informationen gibt es bei Martina Meißner in der Ortsverwaltung Geising unter Tel. 035056 3890.

Post a Comment