TOP

Feinste Porzellankunst in der Erlebniswelt Meissen

MEISSEN, die älteste Porzellan-Manufaktur Europas, schöpft aus einer über 300-jährigen Dekorfülle und kreiert in feinster Handwerkskunst neue Designs. In der Erlebniswelt Meissen dreht sich alles um das Meissener Porzellan, das seit jeher mit der gleichnamigen Stadt an der Elbe verbunden ist. Die Erlebniswelt hat ganzjährig geöffnet und überrascht immer wieder mit außergewöhnlichen Events wie dem Tag der offenen Tür.

Auf welche Weise das weltberühmte Porzellan hergestellt wird, können Gäste in den Schauwerkstätten unmittelbar bestaunen. Informationen zur Geschichte und einen einmaligen Überblick über die gesamte Entwicklung des Porzellans gibt das Museum des Hauses. In den Stores und im Outlet der Erlebniswelt inspiriert die weltweit größte MEISSEN-Produktpalette zum Kauf, während das Café & Restaurant MEISSEN den Besuch kulinarisch abrundet.

Vater und Sohn in der Schauwerkstatt Meissen

Der Rundgang durch die Schauwerkstatt der Erlebniswelt gibt Einblicke in Fertigung und Gestaltung. Foto: MEISSEN

300 Jahre Gekreuzte Schwerter im Porzellan-Museum

Das geschichtsträchtige Signet der Porzellan-Manufaktur, die blauen Gekreuzten Schwerter, steht international für die Echtheit und Qualität des Meissener Porzellans. Unter dem diesjährigen Motto „300 Jahre Markengeschichte 1722–2022“ hat das Meissen Porzellan-Museum Medienstationen konzipiert, die dazu einladen, sich interaktiv und spielerisch mit der Meissener Markengeschichte zu beschäftigen.

Gekreuzte Schwerter werden aufgemalt

Seit 1722 sind die Gekreuzten Schwerter das Markenzeichen des Meissener Porzellans. Foto: MEISSEN

Mit Tablet oder Schatzkarte wird eine spannende Schatzsuche für Kinder, die lesen und schreiben können, durch das Museum möglich. Sie gehen mit dem Rhino auf MEISSEN-Safari und entdecken die Porzellanfiguren aus einer ganz neuen Perspektive. Auch spannende Ferienaktionen geben Schulkindern die Gelegenheit, die Erlebniswelt spielerisch zu erkunden.

Dauerausstellung widmet sich der Manufakturgeschichte

Die Dauerausstellung des Museums der Meissen Porzellan-Stiftung beherbergt eine bislang ungezeigte Sammlung an Porzellanen, von Monumentalplastiken bis hin zum opulenten Schwanenservice aus der Zeit Augusts des Starken. Mit einer multivisuellen Inszenierung lässt das Museum die Besucher in die geheimnisvolle Entstehungszeit des Meissener Porzellans eintauchen. Texteinblendungen und Filmsequenzen machen den Beginn der über 300-jährigen Manufakturgeschichte interaktiv erlebbar und berichten Wissenswertes über Johann Friedrich Böttger, den berühmten Alchemisten und Erfinder des Meissener Porzellans, und seine Wegbegleiter.

Regale mit Formen im Formenarchiv der Porzellan-Manufaktur Meissen

Das Formenarchiv der Porzellan-Manufaktur beherbergt mehr als 700.000 Formen. Foto: MEISSEN

TIPP

Die Sonderausstellung „Eine große Leidenschaft – 10 Jahre Chris Antemann für MEISSEN“ zeigt ab dem 15. Juli 2022 im Museum eine Vielzahl von Werken der US-amerikanischen Künstlerin in Meissener Porzellan.

Erlebniswelt Meissen

Talstraße 9, 01662 Meißen

Tickets für alle Führungen und Events unter www.erlebniswelt-meissen.de/ticketshop

Social Media: #meissenporcelain #visitmeissen

Öffnungszeiten

täglich 9–17 Uhr

31.12.: 10–16 Uhr

geschlossen: 24.–26.12.

Post a Comment